Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an

Diskutiere und helfe bei Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an im Bereich Hardware im Windows Info bei einer Lösung; Kursierenden Fusionsgerüchten nehmen Asustek und Gigabyte mit der Ankündigung eines Joint Venture den Wind aus den Segeln. Zum Start des kommenden... Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Caveman, 9. August 2006.

  1. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an


    Kursierenden Fusionsgerüchten nehmen Asustek und Gigabyte mit der Ankündigung eines Joint Venture den Wind aus den Segeln. Zum Start des kommenden Jahres soll nun eine gemeinsame Produktionsfirma an den Start gehen, an der Gigabyte mit 51 Prozent die Mehrheitsbeteiligung hält.
    Das Joint Venture soll Mainboards und Grafikkarten unter der Marke Gigabyte produzieren. Dafür stellt Asustek seine überschüssigen Fertigungskapazitäten zur Verfügung. Der taiwanische Hersteller hatte im vergangenen Jahr nach Angaben des taiwanischen Branchendiensts DigiTimes mit 52 Millionen Stück über ein Drittel der weltweit verkauften Mainboards ausgeliefert. Asus ist jedoch in der Lage, monatlich bis zu 20 Millionen Boards zu fertigen. Bei Gigabyte waren die Produktionszahlen seit 2003 rückläufig. Der Umsatzanteil der Mainboards fiel dabei bis 2005 von über 80 auf 62 Prozent. Im vergangenen Jahr fertigte der Hersteller knapp 16 Millionen Mainboards und rund 3,7 Millionen Grafikkarten.
    Ausgestattet mit einem Startkapital von 8 Milliarden NT-Dollar (rund 244 Millionen US-Dollar) unter der Leitung von Gigabyte-Managern soll das Joint Venture Gigabyte helfen, seine Marktposition gegenüber den Konkurrenten Elitegroup und MSI zu stärken. Die zu Hon Hai Precision Industry gehörende Foxconn Electronics hatte zudem Interesse gezeigt, Gigabyte übernehmen zu wollen.
    Für Asus könnte das Joint Venture ein erster Schritt auf dem Weg sein, das Auftragsfertigungsgeschäft auszulagern. Insbesondere im weltweiten Notebook-Markt nimmt der Konzern unter der eigenen Marke eine immer wichtigere Rolle ein. Um Interessenskonflikte mit Kunden wie Apple, Samsung, Sony oder Dell zu vermeiden, könnte Asus die Produktion dieser Notebooks auslagern. Einen vergleichbaren Schritt hatte Acer in der Vergangenheit mit Wistron unternommen.

    Quelle
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
  3. Willforce
    Willforce New Member
    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    0

    Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an

    Heist das jetzt, dass es dann keine ASUS-Prdukte mehr geben wird und man den Murks von Gigabyte kaufen muss?
    Das wäre ja schelcht und irgendwo ein Rückschritt für so ein großes Unternehmen wie ASUS.
     
  4. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an

    So, wie ich das verstanden habe, gründen die gemeinsam eine neue Firma. Ich denke, dass Asus und Gigabyte an sich als einzelne Firmen bestehen bleiben. In der neuen Firma wird dann nur gemeinsam entwickelt.
     
Thema:

Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an - Hardware

Die Seite wird geladen...

Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an - Similar Threads - Asustek Gigabyte kündigen

Forum Datum

Erste Informationen und Bilder zum Gigabyte X38-Mainboard

Erste Informationen und Bilder zum Gigabyte X38-Mainboard: Das GA-5BXWV-RH wird das erste Mainboard von Gigabyte mit Intels X38 Express Chipsatz sein. Während die Hersteller nach und nach ihre Lösungen vorstellen, werden erste Mainboards ab September am...
Hardware 21. August 2007

Laptop-Festplatten mit 320 Gigabyte werden möglich

Laptop-Festplatten mit 320 Gigabyte werden möglich: Wie zwei japanische Hersteller von Platter für Festplatten bekanntgaben, haben sie mit der Fertigung von Magnetscheiben begonnen, die eine Kapazität von bis zu 320 Gigabyte bei...
Hardware 28. Juni 2007

Asus&Gigabyte - Gigabyte United

Asus&Gigabyte - Gigabyte United: Die beiden Hersteller Asus und Gigabyte haben sich zu einem Joint-Venture zusammengetan. Unter dem Label „Gigabyte United“ erscheinen zukünftig Grafikkarten und Mainboards, die früher von...
Hardware 13. Dezember 2006

GIGABYTE erhält Vista WHQL-Zertifizierung

GIGABYTE erhält Vista WHQL-Zertifizierung: Die Firma "Gigabyte" hat zusammen mit dem Microsoft WHQL-Labor das GA-965P-DQ6 anhand eines gründlichen Bewertungs- und Testverfahrens auf Herz und Nieren geprüft, um die vollständige...
Microsoft Windows 18. November 2006

Fujitsu: 200 Gigabyte Notebook-Festplatte noch 2006

Fujitsu: 200 Gigabyte Notebook-Festplatte noch 2006: Fujitsu geht davon aus, dass man bereits in der zweiten Jahreshälfte 2006 Notebook-Festplatten mit 200 Gigabyte Speicherkapazität ausliefern kann. Bisher hatte das Unternehmen die Einführung...
Hardware 27. März 2006

[News] Fusionieren MSI und Gigabyte?

[News] Fusionieren MSI und Gigabyte?: Momentan gehen Gerüchte über eine mögliche Fusion von Micro-Star International (MSI) und Gigabyte Technology durch das Internet. Weiterhin wird gemunkelt, dass eventuell auch Hersteller Diamond...
Hardware 28. Februar 2006

Sony/NEC: Joint-Venture für optische Laufwerke

Sony/NEC: Joint-Venture für optische Laufwerke: Die beiden Hersteller Sony und NEC hatten bereits vor einiger Zeit angekündigt, ihre Geschäftsbereiche für optische Laufwerke zusammenzulegen. Das Joint-Venture der beiden Fimen soll im April...
Hardware 27. Februar 2006
Asustek und Gigabyte kündigen Joint Venture an solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.