Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

Diskutiere und helfe bei Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige im Bereich Games im Windows Info bei einer Lösung; Klaus Wölfing von der Johannes-Gutenberg-Universität ist beunruhigt: "Bundesweit steigt der Bedarf an Therapien für Computerspielsüchtige." Heute seien... Dieses Thema im Forum "Games" wurde erstellt von Caveman, 23. Juli 2008.

  1. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Klaus Wölfing von der Johannes-Gutenberg-Universität ist beunruhigt: "Bundesweit steigt der Bedarf an Therapien für Computerspielsüchtige." Heute seien davon etwa drei bis neun Prozent der 16- bis 30-jährigen Benutzer betroffen. Doch wie erkennt man diese Sucht? Hier sind Anhaltspunkte:

    - Freunde / Familie werden vernachlässigt
    - Süchtige gehen kaum an die frische Luft
    - Sie treiben keinen Sport
    - Gesunde Ernährung ist ein Fremdwort für sie

    "Das Spiel bekommt im Leben einen höheren Stellenwert, beispielsweise Sex oder Durst spielen keine Rolle mehr", so Wölfing. Hilfestellung will die Ambulanz für Spielsucht in Mainz leisten, die im März 2008 eröffnet wurde. Momentan befinden sich 18 Personen in Behandlung, rund 150 weitere Anfragen sind bereits eingegangen. Die Sucht ist von den Krankenkassen übrigens noch nicht als Krankheitsbild anerkannt.

    Quelle
     
  2. User Advert


    Hi,

    vielleicht Hilft das weiter: Windows 10 Ratgeber Tipps und Tricks
  3. martinaxx
    martinaxx Member
    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Wow,

    das ist echt heftig!
    So hab ich das bisjetzt meistens auch gehört, also ich kannte selbst einige solcher Süchtigen aus der Schule.
    Gefühlt haben sie sich nur von Fertignahrung wie Pizza oder Chickenwings ernährt wichtige Sachen wie Obst, Gemüse und Milchprodukte wurden einfach komplett vernachlässigt.

    Nur mal zum Vergleich eine Nährwerttabelle der Milchprodukte damit man sieht wie diese oft unterschätzten Nahrungsmittel eigentlich ausmachen.

    Bei solch einer eintönigen Ernährung sind Krankheiten ja so gut wie vorprogrammiert.

    Was mich aber auch interessiert sind die Auswirkungen von der "Dauerbefeuerung" des Gehirns und des künstlichen Lichtes dem wohl auch ohne Spielesucht viele ausgesetzt sind.

    Also ich persönlich werde ohne Sport irgendwann agressiv, das würde ich nicht aushalten ohne Bewegung.
    Man wird schnell gereizt und Angreifbar.

    Lg
     
  4. palermo
    palermo New Member
    Registriert seit:
    26. September 2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Ein ernstes Thema, klar. Lachen muste ich aber trotzdem, denn die Punkte
    - Sie treiben keinen Sport

    - Gesunde Ernährung ist ein Fremdwort für sie
    treffen auf mich auch zu. Und ich bin sicher nicht Internetsüchtig ;)
     
  5. Holzer
    Holzer New Member
    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Haha... und umgekehrt bin ich definitiv internetsüchtig, treibe aber täglich Sport und ernähre mich gesünder als 99% der Bevölkerung. Mindestens.
     
  6. andre25
    andre25 Member
    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    1

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Wird aber noch schlimmer
     
  7. bretthart
    bretthart New Member
    Registriert seit:
    27. Juli 2016
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    lustiger Thread, ich behaupte jetzt einfach mal, dass die Leute, die den ganzen Tag nix weiter machen ausser ballern krank sind und in ne Therapie gehören, ABER was ist mit deren sozialem Umfeld... Familie, Freunde? Da ist doch schon viel früher was schief gelaufen oder?
     
  8. Timbo
    Timbo New Member
    Registriert seit:
    30. Mai 2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige

    Ich denke einfach mal, der Bogen von einem normalen Hobby, hin zu einer Sucht ist bei diesem Thema schwer auszumachen.
    Außerdem glaube ich nicht, dass Ernährung was mit Videospielen zu tun hat.
     
Thema:

Bundesweit steigender Therapiebedarf für Computerspielsüchtige - Games

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.