China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co.

Diskutiere und helfe bei China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co. im Bereich Software im Windows Info bei einer Lösung; Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in einem gestern veröffentlichten Bericht ihre Kritik an Yahoo, Microsoft und Google... Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von logitech_, 21. Juli 2006.

  1. logitech_
    logitech_ Gast

    China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co.


    Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat in einem gestern veröffentlichten Bericht ihre Kritik an Yahoo, Microsoft und Google wiederholt. Die Firmen hätten ihre eigenen Werte missachtet und mit der chinesischen Regierung bei der Zensur von Internet-Inhalten zusammengearbeitet, heißt es.

    Der Suchmaschinenbetreiber Yahoo! gilt als größter Missetäter, was die Online-Zensur angeht. Die Firma hatte Daten und E-Mails eines chinesischen Dissidenten an die Regierung des Landes weitergegeben, woraufhin die Festnahme des Mannes wegen Verrat erst möglich wurde. Der betroffene Journalist wurde mittlerweile zu einer Gefängnisstrafe von 10 Jahren verurteilt.

    Google wird von Amnesty für die Einführung eines für China angepassten Suchportals kritisiert, bei dessen Verwendung regimekritische Inhalte automatisch herausgefiltert werden. Auch die US-amerikanische Suche der Firma mit dem Slogan "Don't be evil" werden von der "großen chinesischen Firewall" gefiltert.

    Auch Microsoft blieb von der Kritik nicht verschont. Amnesty kreidet an, dass die Redmonder die Erstellung von Internet-Tagebüchern mit bestimmten Inhalten bei MSN Spaces verboten haben. So können chinesische User keine Blogs mit den Worten "Menschenrechte", "Meinungsfreiheit" oder auch "Falun Gong" im Titel erstellen.

    Neben den Internet-Schwergewichten kritisieren die Menschenrechtler von Amnesty International auch andere Technologieunternehmen. So wurden Nortel Networks, Motorola, Sun und Cisco dafür gerügt, die Technologie für die Zensur des Webs zur Verfügung zu stellen.

    Die Organisation fordert nun, dass die Firmen offenlegen, wie die Filter funktionieren und welche Wörter und Phrasen ausgewählt und gesperrt werden. Darüber hinaus sollen die Unternehmen alle Verträge mit der chinesischen Regierung öffentlich einsehbar machen. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, hat Amnesty eine Online-Petition gestartet.

    Quelle: WinFuture
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
Thema:

China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co. - Software

Die Seite wird geladen...

China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co. - Similar Threads - China Menschenrechtler kritisieren

Forum Datum

Skype for Business in China

Skype for Business in China: Guten Tag. Wir haben interesse für Skype for Business. Der Kunde sitzt in der Schweiz, die Teilnehmer in Europa und auch in China, Vietnam etc. Welche Funktionen funktionieren in China und...
Microsoft Office 26. Februar 2019

Betrug bei eBay & Co. - Wieso reagiert Microsoft nicht auf Meldungen?

Betrug bei eBay & Co. - Wieso reagiert Microsoft nicht auf Meldungen?: TL;DR Microsoft reagiert nicht auf Meldungsversuche durch betrügerische Angebote durch deutsche, geprüfte Händler auf eBay Bei eBay Deutschland bieten viele Händler Office 365 Lizenzen mit...
Microsoft Office 6. November 2018

Microsoft: Office-Paket in China für umgerechnet 20 Euro

Microsoft: Office-Paket in China für umgerechnet 20 Euro: Das aufstrebende Land China gilt momentan als das Synonym für Produktpiraterie, wobei gerade die dort aktiven US-Unternehmen, zu denen auch Microsoft gehört, herbe Einbußen in Milliardenhöhe...
Software 29. September 2008

Protestvideos aus Tibet - China sperrt Youtube

Protestvideos aus Tibet - China sperrt Youtube: Nachdem auf Youtube am Sonntag dutzende Protest-Videos aus Tibet veröffentlicht wurden, griffen die chinesischen Behörden durch und sperrten das Videoportal. Doch nicht nur die Amateurvideos aus...
Software 17. März 2008

Systemtemperatur & Co. in der Sidebar

Systemtemperatur & Co. in der Sidebar: Mit dem Multi-Sensor können viele wichtige Systeminformationen wie Temperaturen, Spannung und Lüfterdrehzahlen direkt und in Echtzeit in der Sidebar von Windows Vista abgebildet werden. Einzige...
Grafiken 28. September 2007

Microsoft & Co. gemeinsam gegen Kinderpornographie

Microsoft & Co. gemeinsam gegen Kinderpornographie: Offenbar um einer vorschnellen und dadurch zu restriktiven Gesetzgebung vorzubeugen, haben sich einige amerikanische Großfirmen aus dem Internet-Bereich zusammengetan, die nun gemeinsam nach...
Software 27. Juni 2006

China: Neue Computer nur noch mit legaler Software

China: Neue Computer nur noch mit legaler Software: Die chinesische Regierung hat festgelegt, dass alle neuen Computer, die in dem asiatischen Land verkauft werden, legale Software vorinstalliert bekommen. Dadurch soll gegen die Verwendung...
Software 11. April 2006
China: Menschenrechtler kritisieren Microsoft & Co. solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.