Kontensperrung

Diskutiere und helfe bei Kontensperrung im Bereich Outlook.com im Windows Info bei einer Lösung; Einen schönen Guten Abend, ich habe ein Problem. Aufgrund eines Bankkontenwechsels konnte Microsoft bei mir für mein Office Abo nicht abbuchen. Das... Dieses Thema im Forum "Outlook.com" wurde erstellt von Julian_9793, 3. April 2021.

  1. Kontensperrung


    Einen schönen Guten Abend,

    ich habe ein Problem.


    Aufgrund eines Bankkontenwechsels konnte Microsoft bei mir für mein Office Abo nicht abbuchen. Das war im Februar.

    Leider hatte ich fast alles umgestellt, bis auf Microsoft.


    Als mir das aufgefallen ist, hab ich umgehend Geld auf mein altes Konto überwiesen und den Betrag beglichen.

    Da ich nicht wusste wie viele Mahngebühren das kosten würde, hab ich einfach die doppelte Menge meines Office Betrages [7€] überwiesen [14€], mit Angabe meiner Referenznummer & co.

    Am nächsten Morgen ist mir aufgefallen, dass mein Office Konto gesperrt wurde.


    Leider stellt der Telefonsupport sich ein bisschen dumm, haben mir bisher schon 5 mal geraten mein Passwort zu ändern und wenn alles nicht funktioniert sagen sie, Sie würden den Fall weiterleiten und sich melden. [Ich habe nie eine Antwort erhalten]


    Das Compliance Lock Formular habe ich ausgefüllt, die einzige Email die ich erhalten habe :


    Hallo


    Ihr Konto ist aufgrund eines Verstoßes gegen den Microsoft-Servicevertrag nicht mehr verfügbar. Dies dient dem Schutz unserer Kunden und der Integrität unserer Dienste.


    Beispiele zu schwerwiegenden Verstößen finden Sie in den Verhaltensregeln des Microsoft-Servicevertrags

    https://www.microsoft.com/de-de/servicesagreement.


    Genesis


    Microsoft Online Safety

    ----------------------------------------------------------------



    Keine weiteren antworten, nichts.

    Also ich habe bereits einige tausende Euro für meinen Xbox Live Account, Azure, Visual Studio & Co ausgegeben.

    Des weiteren habe ich versucht mich an den amerikanischen Support zu wenden, da dieser 1000* schneller ist als der Europäische.

    Leider können diese nicht auf Europäische Daten zugreifen. Da wurde mir innerhalb von 20 Minuten geantwortet mit vernünftigen Hilfestellungen und einer Supervisor Telefonnummer, falls es sich denn tatsächlich um einen Amerikanischen Account handelt.


    Da es sich um einen privaten Account handelt, habe ich das Gefühl werde ich zweitrangig behandelt.

    Wenn ich im Auftrag der Firma ein Ticket eröffne, hab ich nach 5 Minuten eine Antwort.


    Was glaubt ihr, welche Möglichkeiten habe ich noch?

    Ich habe das ComplianceLock Formular bereits mehrfach ausgefüllt, aber es kommt einfach keine Antwort.

    Zusätzlich hat mich der MS-Support mehrfach für eine Sekunde angerufen, aber sofort wieder aufgelegt.

    Da stimmt doch was in deren System nicht.


    Eigentlich wäre ich recht froh, wenn es irgend eine Anlaufstelle neben dem normalen Support gibt, ein Supervisor aus dem Safety Team oder so.
     
  2. Rob-berlin Win User

    "Ungewöhnliche Anmeldeaktivität"-Überwachung deaktivieren (fehlerhafte Kontensperrungen)

    Guten Tag,

    na da hoffe ich auch mal, dass das funkitioniert. Vielen Dank für den Tipp.

    Ich hoffe, dass es auch mit dem Smartphone klappt.... schließlich benutze ich da ja auch nicht den Browser, sondern einen Mailclient. Wie MS feststellen soll, dass ich gerade von dem Gerät die Mails abrufe, das ich gerade als "vertrauenswürdig" gekennzeichnet
    habe, kann ich mir gerade noch nicht vorstellen.

    Erstmal also vielen Dank, Sie hören noch mal von mir. :)
  3. Uli_H Win User

    "Ungewöhnliche Anmeldeaktivität"-Überwachung deaktivieren (fehlerhafte Kontensperrungen)

    Hallo Robert,

    vielleicht ist es am einfachsten, wenn Sie Ihre Geräte als vertrauenswürdige Geräte kennzeichnen.

    Um ein Gerät als vertrauenswürdig zu kennzeichnen, müssen Sie lediglich ein Kontrollkästchen aktivieren: Wenn Sie zur Eingabe des Sicherheitscodes zur Überprüfung Ihrer Identität aufgefordert werden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen
    Ich melde mich oft auf diesem Gerät an. Keinen Code anfordern. Die Aufforderung zur Eingabe des Codes wird anschließend nicht mehr angezeigt.

    Wenn mit Ihrem Microsoft-Konto derzeit noch kein vertrauenswürdiges Gerät verknüpft ist, führen Sie diese Schritte aus, um das erste vertrauenswürdiges Gerät festzulegen:

    1. Melden Sie sich auf dem Gerät, dem vertraut werden soll,
      bei Ihrem Microsoft-Konto an
      .
    2. Tippen oder klicken Sie unter Kennwort und Sicherheitsinfo auf
      Sicherheitsinfos bearbeiten.

      Dieses Mal werden Sie aufgefordert, einen Sicherheitscode einzugeben.
    3. Überprüfen Sie die alternative E-Mail-Adresse oder Ihr Telefon auf den vom Microsoft-Konto-Team gesendeten Code, und geben Sie ihn in das Textfeld ein.
    4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich melde mich oft auf diesem Gerät an. Keinen Code anfordern., und tippen oder klicken Sie dann auf
      Übermitteln.

      Ab jetzt müssen Sie keinen Sicherheitscode mehr eingeben, wenn Sie vertrauliche Informationen auf diesem Gerät bearbeiten möchten.

    Wenn Sie bereits mindestens ein Gerät als vertrauenswürdig gekennzeichnet haben, unterscheiden sich die Schritte etwas:

    1. Melden Sie sich auf dem Gerät, dem vertraut werden soll,
      bei Ihrem Microsoft-Konto an
      .
    2. Wählen Sie aus, wie Sie Ihren Sicherheitscode empfangen möchten, und tippen oder klicken Sie dann auf
      Weiter.
    3. Überprüfen Sie die alternative E-Mail-Adresse oder Ihr Telefon auf den vom Microsoft-Konto-Team gesendeten Code, und geben Sie ihn in das Textfeld ein.
    4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich melde mich oft auf diesem Gerät an. Keinen Code anfordern., und tippen oder klicken Sie dann auf
      Übermitteln.
    Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit weiterhelfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Uli
  4. Uli_H Win User

    "Ungewöhnliche Anmeldeaktivität"-Überwachung deaktivieren (fehlerhafte Kontensperrungen)

    Hallo Robert,

    willkommen in der Microsoft Community.

    Um den Hintergrund besser zu verstehen, müssen Sie wissen, dass Sie die Nachricht: Ungewöhnliche Anmeldeaktivität erhalten, wenn jemand - das können auch Sie selbst sein - sich von unterschiedlichen Internetzugängen (IP-Adressen), die dem Konto unbekannt
    sind, aus anmelden. Meistens passiert das dann, wenn Sie ein mobiles Gerät mit WLAN-Verbindung an unterschiedlichen Orten nutzen und sich über den Browser anmelden, anstatt eine Email-App zu nutzen.

    Wenn Sie mobiles Internet nutzen, sollte dies aber eigetlich nicht passieren, da ja die IP-Adresse des Mobilfunkanbieters die gleiche bleibt. Oder wenn Sie sich ändert, dann kaum in dem Maße.

    Wenn Sie sich zuhause mit dem Browser anmelden, sollte dies die Nachricht überhaupt nicht auslösen. Nun gibt es aber für Browser Zusatzprogramme, die Sie nutzen können, um "anonym" zu surfen. Dabei wird dann eine andere IP-Adresse genutzt. Könnte dies
    die Ursache sein?



    Mit freundlichen Grüßen

    Uli
  5. Rob-berlin Win User

    "Ungewöhnliche Anmeldeaktivität"-Überwachung deaktivieren (fehlerhafte Kontensperrungen)

    Hallo Uli,

    danke für Ihre Hilfsbereitschaft!

    In der Tat rufe ich sowohl mit meinem Laptop als auch meinem Smartphone täglich in von ca. drei unterschiedlichen Netzwerken meine Mails ab. Zusätzlich natürlich auch über das Mobilfunknetz (Vodafone).

    Da Vodafone die Server anscheinend in Frankfurt a. M. zu stehen hat, ich ansonsten aber Berliner IP-Adressen nutze, kann hier sicherlich der Fehler liegen. Immerhin springe ich ja innerhalb von wenigen Minuten ein paar hundert Kilometer.

    Letztendlich darf das doch aber nicht dazu führen, dass MS ständig mein Konto sperrt. Es muss doch noch mehr Vodafone-Nutzer auf dieser Welt geben. ;D

    Außerdem: Meine Frankfurter IP-Adresse ist stets die selbe.

    Anonymisierungssoftware nutze ich ansonsten keine. (Selbst die Nutzung eines VPNs müsste MS doch unterstützen!) Es ist mir also ein Rätsel, wieso MS es nicht schafft, mein Verhalten korrekt zu tracken...

    Abgesehen davon würde ich auch nur zu ausschalten, dass MS ständig überprüft, ob ich der Richtige bin.

    ABER: Ich habe gerade auf der Hilfe-Seite (http://www.microsoft.com/de-de/account/security/recentactivity.aspx) folgenden Verweis gesehen:

    Klick auf die Option „Das war ich“
    Ich selbst verfüge allerdings gar nicht über einen solchen Button, sondern nur einen, mit dem ich einen Angriff melden kann:

    [​IMG]

    Kann es sein, dass MS immer nur mein Konto freischaltet, sich meine Aktivität allerdings nicht speichert, weil ich nicht auf den "Das war ich"-Button klicke?

    Können Sie mir sagen, ob Sie noch einen solchen "Das war ich"-Button besitzen? Mir wurde er jedenfalls noch nie angezeigt.

    Mit bestem Gruß

    Robert
  6. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
Thema:

Kontensperrung - Outlook.com

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse und Anzeigenmessung verwendet.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.