[News] - Viiv System von Dell

Diskutiere und helfe bei [News] - Viiv System von Dell im Bereich Hardware im Windows Info bei einer Lösung; Aus Hardwaresicht lässt sich Viiv am besten als Technologie-Paket beschreiben, ähnlich wie schon bei Centrino. Bei Viiv bilden Dual-Core-Prozessoren... Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Caveman, 28. Februar 2006.

  1. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    [News] - Viiv System von Dell


    Aus Hardwaresicht lässt sich Viiv am besten als Technologie-Paket beschreiben, ähnlich wie schon bei Centrino. Bei Viiv bilden Dual-Core-Prozessoren und Chipsätze von Intel sowie WLAN-Fähigkeit und eine Fernbedienung das Basispaket. Um allerdings die begehrte Viiv-Zertifizierung von Intel zu erhalten, fehlt noch ein Betriebssystem.

    Aktuell ist nur Media Center Edition (MCE) 2005 für den Betrieb auf Viiv-PCs vorgesehen, eine Viiv-Zertifizierung für Vista, das Ende des Jahres veröffentlicht wird, ist darüber hinaus mehr als wahrscheinlich. Doch mit der Gleichschaltung der PC-, Betriebssystem- und Content-Provider-Ebene ist Viiv erst am Anfang. In naher Zukunft sollen auch Zusatzgeräte wie Streaming-Boxen und portable Abspielgeräte in die Viiv-Familie eingegliedert werden - der heimische Viiv-PC dient dann sozusagen als Content-Mutterschiff und Steuerzentrale, die alle Daten verwaltet, steuert und verifiziert.

    Als Schutz gegen Raubkopieren wird DRM (Digital Rights Management) als eines der Grundelemente in die Viiv-Welt implementiert. Um das Ganze nicht unnötig zu verkomplizieren, soll sich der Austausch von geschützten Daten zwischen zertifizierten Geräten via Content-Protection (CP) problemlos bewerkstelligen lassen. In der Praxis funktioniert der reibungslose Austausch, Kauf und Stream von Daten natürlich nur, wenn sämtliche Viiv-Komponenten zertifiziert sind und auch aufseiten der Content-Provider (beispielsweise ein Musikanbieter im Internet) alles reibungslos läuft.
    Auf den ersten Blick sieht der Dell Dimension 9150 nach einem herkömmlichen PC mit MCE 2005 aus. Der erste Unterschied fällt allerdings bei der Betätigung der "Power"-Taste an der Fernbedienung auf, die das System in Sekundenschnelle in den Stand-by-Zustand schickt. Hier ist der Stromverbrauch mit 3 Watt extrem gering. Ein weiterer Druck auf die Taste und das System ist in etwa vier Sekunden wieder betriebsbereit - genial.

    Leider scheint die Funktion noch nicht hundertprozentig ausgereift zu sein: Unser Test-PC verweigerte einige Male den Dienst und schlummerte friedlich weiter - da half nur ein Kaltstart. Weitere Probleme gab es bei der Inbetriebnahme der Onlinegalerie, einem Funktionspunkt unter der MCE-Oberfläche. Die installierte Firewall blockte in der Voreinstellung diesen Dienst, gab aber auch keine Fehlermeldung aus. Erst die korrekte Konfiguration der Firewall erlaubte den Zugriff auf die Onlinegalerie. Hier hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Diensten, bei denen man sich gegen Gebühr Musik und Videos streamen oder herunterladen kann.

    Die Hardware des Dell-Systems ist solide. Ein Pentium 4 D930 mit Zweikern-Technologie und realen 3.000 MHz sorgt in Zusammenspiel mit der Nvidia Geforce7800 GTX (Chip: 430 MHz, Speicher: 600 MHz DDR) für gute Leistung. Need for Speed: Most Wanted läuft beispielsweise mit 40 Bildern pro Sekunde trotz 4x AA und 8:1 AF flüssig. Zum Vergleich: Ein ähnliches System mit einem Athlon 64 4000+ als Prozessor liefert hier rund 44 Bilder pro Sekunde. Besonders positiv ist in Anbetracht der Leistung die geringe Lautstärkeentwicklung von 1,4 Sone im Windows- und 1,8 Sone im 3D-Betrieb.
    Ein Grund für diese geringe Lärmbelastung ist die BTX-Bauweise des Dell Dimension 9150, da neben dem Netzteil und der Grafikkarte nur das große CPU-Kühler-Modul mit einem Lüfter ausgestattet ist und die Strömungswege frei von Hindernissen sind. So dreht beispielsweise der Lüfter der Grafikkarte im Windows-Betrieb kaum mit. Die Optimierungen fordern allerdings auch ihren Tribut, da der Platz für Erweiterungen begrenzt ist und nicht alle Komponenten einfach zugänglich sind.

    Auf eine Festplattenerweiterung müssen Käufer gänzlich verzichten, da die beiden Platten im RAID-0-Betrieb alle freien HD-Plätze belegen. Die Übertragungsrate der Festplatten ist mit durchschnittlich 100 MByte pro Sekunde sehr gut, die Zugriffszeit ist mit 18 -Millisekunden nur befriedigend. Positiv: Da nur zwei von vier Speicherplätzen belegt sind, können Sie später noch problemlos aufrüsten. In Anbetracht des PC-Einsatzzwecks als multimediale Schaltzentrale empfehlen wir 2 GByte.

    An der Ausstattung und Verarbeitung des Dell Dimension 9150 gibt es nichts auszusetzen, lediglich die eingeschränkte Erweiterbarkeit und die Zugriffszeiten der Festplatten sind zu bemängeln. Positiv ist die Spieleleistung, so können aktuelle Titel in mittleren Auflösungen mit AA- und AF-Effekten flüssig gespielt werden. Zum Thema Viiv wäre ein Urteil verfrüht. Die bestehenden Dienste funktionieren und erlauben einen unproblematischen multimedialen Genuss. Inwieweit aber die Kopierschutzmechanismen und DRM-Beschränkungen den alltäglichen Einsatz verkomplizieren, wird sich wohl erst in einigen Monaten zeigen.

    Quelle

    Direkt zu Dell
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
Thema:

[News] - Viiv System von Dell - Hardware

Die Seite wird geladen...

[News] - Viiv System von Dell - Similar Threads - News Viiv System

Forum Datum

News Link löschen

News Link löschen: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Ich habe in dem Newsfeed einen Link eingetragen. Dieser wird auch richtig angezeigt und ich komme auf die externe Seite beim Klicken. Ich will diesen...
Microsoft Office 3. Dezember 2018

system

system: Hallo hier blandini systemsteuerung , wartungscenter , computer können nicht geöffnet werden, habe cdm scannow gemacht antwort 1 datei wurde repariert und doch ist alles leer bzw. kann nicht...
Allgemeines 1. Juni 2017

News News News

News News News: Internet2 in Zukunft mit 400Gbit/s USA: Das Internet der zweiten Generation macht derzeit enorme Fortschritte: Highspeed-Geschwindigkeiten von 100Gbit/s sind bereits heute möglich. Bisher war...
Software 13. Oktober 2007

Crysis - Alle News!

Crysis - Alle News!: Moinsen. Ich muss Euch jetzt was beichten: Ich wollte sämtliche Crysis-Beiträge zusammenfügen, damit die Übersicht gewahrt wird. Im "alten" Forum hatte ich das bereits gemacht, allerdings viel...
Games 23. Februar 2007

Dell: Übernahme von Alienware?

Dell: Übernahme von Alienware?: Im Internet mehren sich die Gerüchte, dass der weltgrößte PC-Anbieter Dell die für High-End-Lösungen bekannte Firma Alienware übernehmen möchte. Einige Quellen berichten sogar, dass die Übernahme...
Software 16. März 2006

[News] AMD: Doch keine Kooperation mit Dell

[News] AMD: Doch keine Kooperation mit Dell: Erst vor kurzem berichteten wir über eine mögliche Zusammenarbeit zwischen Dell und AMD. Dell - seines Zeichens treuester Intel-Partner - dementierte nun angebliche Ambitionen, in Zukunft auch...
Hardware 28. Februar 2006

Dicke Rabatte bei Dell

Dicke Rabatte bei Dell: Wer mit dem Kauf eines neuen PCs liebäugelt, der sollte sich in diesen Tagen auf der Seite von Dell umgucken. Dort läuft momentan eine Rabatt-Aktion vom 15.02. bis 21.02.06 bei der man als Käufer...
Hardware 15. Februar 2006
[News] - Viiv System von Dell solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.