PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis

Diskutiere und helfe bei PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis im Bereich Hardware im Windows Info bei einer Lösung; Bei Alienware kann man für die Modelle S4-7500 und Aurora 7500 eine PhysX-Karte als Add-on zusätzlich bestellen. Alienware berechnet dafür einen... Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Caveman, 7. April 2006.

  1. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis


    Bei Alienware kann man für die Modelle S4-7500 und Aurora 7500 eine PhysX-Karte als Add-on zusätzlich bestellen. Alienware berechnet dafür einen Aufpreis von 288 Euro. Es handelt sich hierbei nach Angaben der Webseite um ein 128-MByte-Modell, dessen Chip in 130 Nanometer Strukturbreite gefertigt wurde und 20 Watt Leistungsaufnahme aufweist. Bisher waren 299 Dollar für eine 256-MByte-Version in der Endkundenversion im Gespräch. Auf Anfrage bei Alienware teilte man uns mit, dass noch keine passenden Spiele verfügbar seien. Nach unseren Recherchen kommt mit Advanced Warfighter das erste PhysX-Spiel im Mai. Asus, der Partner von Ageia bei der Vermarktung von PhysX-Karten im Handel, war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

    Quelle
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
Thema:

PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis - Hardware

Die Seite wird geladen...

PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis - Similar Threads - PhysX Karte 288

Forum Datum

62,48 Euro abgebucht

62,48 Euro abgebucht: Hallo Microsoft Team, mir wurden 62.48 Euro von MIcrosoft abgebucht. Können Sie mir sagen warum? BItte schreiben Sie mir bitte eine Email. Vielen Dank! Gruß
Microsoft Office 27. April 2019

PhysX: Guru3D hält NV PhysX Tweaker 1.0 bereit

PhysX: Guru3D hält NV PhysX Tweaker 1.0 bereit: Ist der PhysX-Treiber von Nvidia ersteinmal installiert, aktiviert er sich von allein und nutzt ausschließlich die GPU zur Berechnung. Um diese Funktion entweder ganz abzuschalten oder gar auf die...
Software 7. Juli 2008

Dank CUDA nun Physx auf Geforce-Karten

Dank CUDA nun Physx auf Geforce-Karten: Innerhalb nur eines Monats haben es die Nvidia-Programmierer geschafft, die Physx-API in die hauseigene CUDA-Schnittstelle zu übertragen. Nach der Übernahme von Ageia durch Nvidia hörte man von...
Hardware 16. April 2008

Physx-Karten sollen von Nvidia eingestellt werden

Physx-Karten sollen von Nvidia eingestellt werden: Das neueste Gerücht um die Physx-Karten, das die Webseite fudzilla.com heute präsentierte, lautet, dass Nvidia die Physikbeschleuniger auslaufen lassen will. Als Nvidia Anfang Februar Ageia...
Hardware 9. März 2008

NVIDIA - PhysX-Karten leben weiter

NVIDIA - PhysX-Karten leben weiter: Entgegen vieler Mutmaßungen wird NVIDIA auch in der nächsten Zeit PhysX-Karten vertreiben und verkaufen. Die Zukunft wird aber trotzdem die sein, dass die Technik aus dem Hause Ageia in GeForce-...
Hardware 7. Februar 2008

PhysX-Karte von BFG im PCGH-Labor

PhysX-Karte von BFG im PCGH-Labor: "Physik" heißt der neue Hype der Branche. Während Nvidia und Havok mittels Havok-FX, Ati mit direkter Hardwarenutzung (DPP) und Microsoft mit DirectPhysics ihre Lösungen präsentieren, existieren...
Hardware 9. Mai 2006

AGEIA PhysX-Prozessor in Action

AGEIA PhysX-Prozessor in Action: Auf der vergangenen Cebit hat Nvidia in Zusammenarbeit mit der Firma Havok eine Lösung Namens "Havok FX" zur Berechnung von physikalischen Effekten mit Hilfe des Grafikprozessors demonstriert....
Hardware 6. April 2006
PhysX-Karte für 288 Euro Aufpreis solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.