Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome

Diskutiere und helfe bei Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome im Bereich Software im Windows Info bei einer Lösung; Aus beruflichen Gründen recherchiere ich täglich drei bis vier Stunden auf unterschiedlichen Suchmaschinen. Neben google.de und google.com bei... Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Caprice, 6. Januar 2011.

  1. Caprice
    Caprice New Member
    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0

    Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome


    Aus beruflichen Gründen recherchiere ich täglich drei bis vier Stunden auf unterschiedlichen Suchmaschinen. Neben google.de und google.com bei yahoo.de, yahoo.com, bing.com, nifty.com (jp), goo.ne.jp sowie baidu.com (cn).

    Für Analysezwecke habe ich häufiger alle Suchergebnisse durchzuklicken, und gelegentlich auch noch die "überschlagenen Ergebnisse".

    Dabei ist mir bei google.de sowie bei google.com etwas höchst Unangenehmes und Ärgerliches aufgefallen.

    Google.de und google.com merken offensichtlich, wenn man sich längere Zeit auf ihren Suchergebnis-Sites bewegt und alle Suchergebnisse durchklickt.

    Nach einiger Zeit geschieht etwas Merkwürdiges: google.com und google de. werden immer langsamer. Bei den ersten 30 bis 40 Suchergebnis-Sites läuft noch alles normal. Dann beginnnt Google damit, immer langsamer zu werden. Zwischendurch angeklickte Suchergebnisse werden nicht mehr sofort, sondern zunächst erst nach cirka fünf, dann nach cirka zehn Sekunden angezeigt. Immer langsamer werdend, hat man schließlich bis zu 30 Sekunden zu warten, bis ein angeklicktes Suchergebnis angezeigt wird.

    Zunächst glaubte ich, das würde mit meinem IE-Browser zusammenhängen.

    Dann aber stellte ich - seit Monaten immer wieder - fest, dass dieses Phänomen nach einem Wechsel zu bing.com, yahoo.de und yahoo.com, die japanischen Suchmaschinen goo.jp und nifty.com NIE auftaucht, nicht einmal bei baidu.com (China). Mein IE-Browser funktionierte schnell und einwandfrei, wurde nie langsamer wie bei der Verwendung der Google-Suchmaschinen.

    Also begann ich damit, wenn google.de und google.com mal wieder nur noch im Schneckentempo funktionierten, meinen CCleaner anzuwerfen und damit auszumisten. Prompt funktionierten auch google.de und google.com wieder schnell und zügig - bis sich die Google-Suchmaschinen nach einer gewissen Zeit wieder verlangsamten (wie oben beschrieben) - während bei allen anderen Suchmaschinen dieses ärgerliche und zeitraubende Phänomen nicht ein einziges mal auftaucht war.

    Offensichtlich platziert Google nach einiger Zeit des Arbeitens auf google.com und google.de irgendeine Software, die die Geschwindigkeit des Browsers kontinuierlich herabsetzt.

    Aber warum?

    Ich glaube, die Frage ist einfach zu beantworten: Dieses Phänomen taucht auf, seitdem Google seinen Browser Chrome an den User zu bringen versucht. Wie es scheint, wird von Google eine "Schneckensoftware", wie ich sie nennen möchte, eingesetzt, die den IE nach einer gewissen Zeit verlangsamt, um den User dazu zu veranlassen, den angeblich schnellen Chrome herunterzuladen und fortan zu verwenden.

    Sollte diese Vermutung stimmen, haben wir es nicht nur mit einer sehr aggressiven und fragwürdigen Marketing-Masche von Google zu tun, sondern mit einem Betrug.

    Dazu passt, dass ich auf meiner Google-Startseite täglich x-Mal mit der penetranten Aufforderung genervt werden, doch bitteschön Chrome herunterzuladen.

    Und genau das werde ich nach den mit Google gemachten Erfahrungen mit Sicherheit nicht tun.
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
  3. Willforce
    Willforce New Member
    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    0

    Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome

    Das Schneckentempo würde ich verstehen wenn es beim auflisten der Suchergebnisse auftreten würde.
    Klickt man jedoch ein Suchergebnis an, verbindet man sich doch mit dem Server auf dem das Suchergebnis liegt und verlässt Google.
    Mal davon abgesehen, ist mir das noch gar nicht aufgefallen.

    Was den Chrome angeht wird der genau wie jeder andere Browser vermarktet.
    In vielen Free- oder Sharewareprogrammen wird dieser gleich mit installiert wenn man nicht aufpasst und das Häkchen, wärend der Installation, entfernt.
    Oder man besucht eine Website und bekommt dort, per Popup oder meldeleiste am oberen Rand, einen Browser aufgedrückt.

    Was aber noch viel fraglicher ist, ist die tatsache, dass Google den Firefox mitfinanziert.
    Würde Google seinen Chrome als Marktführer haben wollen, würde man doch sicher erst mal die Konkurenz lahmlegen wollen?!?!
    Also warum einen noch beliebteren Browser finanzoieren, wenn man den eigenen an der Spitze sehen will?

    Für mich bleibt der Chrome in jedem fall tabu!
    Benutzt man mit Chrome die google Suchmaschine, bekommt man eigenartiger Weise von dem Thema nach welchem man gesucht hat auch gleich die passenden Spam Mails.
    Wie immer die das auch anstellen. Die spioniererei ist nur lestig.
     
  4. MichaelT
    MichaelT New Member
    Registriert seit:
    16. Dezember 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0

    Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome

    Momentan wird ja für Chrome auch massiv mit Plakatwerbung in Großstädten geworben. Und hier wird auch die Schnelligkeit herausgestellt. Es wäre schon frech, wenn Google sozusagen als Cross-Marketing-Maßnahme den IE langsamer machen würde. Eigentlich kaum vorstellbar. Oder platzt da bald eine Bombe?
     
Thema:

Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome - Software

Die Seite wird geladen...

Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome - Similar Threads - Unsauberes Google Marketing

Forum Datum

Google Chrome funktioniert nicht mehr

Google Chrome funktioniert nicht mehr: Seit heute Morgen passiert nichts mehr, wenn ich das Google Chrome-Icon anklicke. Was kann da vorgefallen sein, und wie kann ich G. Chrome wieder in Ordnung bringen?
Allgemeines 1. April 2019

Google Chrome von Familien freigabe blockiert

Google Chrome von Familien freigabe blockiert: Hey Leute, ich kann Google Chrome nicht öffnen, es wird immer von der Familien freigabe blockierd, dabei bin ich in garkeiner Familie drinne. Eine neu Instalation bringt auch nichts, könntet...
Microsoft Office 18. Januar 2017

GOOGLE CHROME UND WINDOWS DEFENDER!!!

GOOGLE CHROME UND WINDOWS DEFENDER!!!: Hallo Leute! Ich habe seit zwei Monaten ein Problem! 1. Bei Google Chrome habe ich andauernd eine Suchzeile "Secure Search" steht in dieser Suchzeile drinnen. Ich will was bei Google...
Windows Security 20. Dezember 2016

GOOGLE CHROME UND WINDOWS DEFENDER!!!

GOOGLE CHROME UND WINDOWS DEFENDER!!!: Hallo Leute! Ich habe seit zwei Monaten ein Problem! 1. Bei Google Chrome habe ich andauernd eine Suchzeile "Secure Search" steht in dieser Suchzeile drinnen. Ich will was bei Google...
Windows Security 16. Dezember 2016

Google Chrome Scrollen

Google Chrome Scrollen: Guten Tag Ich habe ein Problem, dass das Scrollen teilweise nicht funktioniert im Chrome Browser. Nutze Windows 10 auf meinem Surface Pro 4. Am Trackpad liegt es nicht, denn bei anderen...
Surface 24. Oktober 2016

Outlook.com mit Google Chrome

Outlook.com mit Google Chrome: Hallo, kann nicht mehr auf Outlook.com zugreifen mit Google Chrome 54 bekomme immer Fehler: Da hat etwas nicht geklappt. client-request-id: 51A5AEE2C1714884A5415F1E09BEE9EE_1476378206912...
Outlook.com 13. Oktober 2016

Google Chrome: von Sicherheitslücken, Datenschutz und Zukunftsaussichten

Google Chrome: von Sicherheitslücken, Datenschutz und Zukunftsaussichten: Zwar liefert der Browser auch in den PCGH-Benchmarks gute Ergebnisse, die Befürchtungen, Google könnte sich mit einem eigenen Browser noch weiter in Richtung Datenkrake entwickeln, haben sich aber...
Software 4. September 2008
Unsauberes Google-Marketing zum Puschen von Chrome solved
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.