Welche Grafikikkarte?

Diskutiere und helfe bei Welche Grafikikkarte? im Bereich Hardware im Windows Info bei einer Lösung; Prozessor: AMD Athlon 2600+ Mainboard: ASRock K7VT4A+ Grafikkarte: desswegen ja die Frage :grins: RAM: 1GB DDR RAM 400 Mhz Hey Leute Ich habe eine... Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von logitech_, 2. November 2006.

  1. logitech_
    logitech_ Gast

    Welche Grafikikkarte?


    Prozessor: AMD Athlon 2600+
    Mainboard: ASRock K7VT4A+
    Grafikkarte: desswegen ja die Frage :grins:
    RAM: 1GB DDR RAM 400 Mhz

    Hey Leute
    Ich habe eine Frage.
    Ich soll für nen Kumpel nen PC aufrüsten.
    Eine neue Grafikkarte ist sein Traum.
    Er will nicht mehr als 140€ ausgeben und für AGP sollte sie sein.

    Was könnt ihr ihm da empfelhen?

    Ich habe schonmal bei Ebay ein bischen rumgeguckt und dabei bin ich auf diese Karten gestoßen.

    #1: ATI Radeon X800GTO (256 MB DDR3) ~ 105,90€
    #2: Nvidia GeForce 7600GS (256 MB GDDR2) ~ 112,99€
    #3: ATI Radeon X1600 Pro (512 MB DDR2) ~ 128,90€

    Könnt ihr mir zu diesen Karten ein bischen was erzählen?
    Welche würdet ihr nehmen?
    Werden die Karten von dem Restlichen System ausgebremst?

    MFG Logi
     
  2. User Advert


    Hi,

    willkommen im Windows Forum!
  3. der_Nihilist
    der_Nihilist New Member
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Hi, da ich mich sehr gut mit Computerhardware auskenne kann ich dir (bzw. dein freund) ein paar Tipps geben.

    Also die rausgesuchten Grafikarten von dir sind schon nicht schlecht.
    Die #3 würde ich nicht nehmen, sie hat zwar einen höheren Speicher aber der Grafikchip ist nicht der neuste und wenn guten und großer speicher auf billige chips verbaut werden dann leidet die leistung der Graka denn speicher alleine bringt nicht viel.

    die #1 würd ich auch nicht nehmen da sie auch schon ein bissl älter ist und die aktuellen spiele und die die bald kommen werden kaum noch mit dieser grafikkarte laufen oder nur mit schlechter quali.

    Die #2 ist gut, nvidia ist auch mein favorite.

    Aber schau dir mal die Leadtek Winfast A7600 GT TDH an.
    Sie kostet zwar ca. 170€ aber ist noch besser als eine 7600 GS.
    wenn das deinen freund zu teuer ist dann kann er ketrost die 7600 GS nehmen, die bietet noch genügend leistung für aktuelle spiele.
    Allerdings musst du auch auf den anbieter schauen, die Leadtek Winfast A7600 GS TDh ist gut, weil die meisten anbieter die 7600 GS noch modifizieren und Leadtek ist das am besten gelungen, gute leistung und geringe lautstärke (mir besonders wichtig).

    Und wegen ausbremsen, mach dir darüber keine sorgen, dein system ist zwar nicht das schnellste aber ausgebremst würd die graka nicht.

    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :23:

    Falls es noch fragen gibt dann frag einfach :34:

    grüße,
    Pinkus
     
  4. pool
    pool Mitglied des Stammtisches
    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    DIE dürfte so das schnellste sein, was sich so eignen würde... kostet zwar glatt 30 € mehr als geplant aber wie gesagt... Kannst ja nach einer X800/X850 auch gebraucht suchen. Die sind so das schnellste aus der vergangen Generation.

    Die GTO kannst du mit ein bisl glück freischalten womit die sehr hohe Leistungen erreichen kann (ich spreche da aus Erfahrung ;) )

    Nummer 2 und 3 haben nur die halbe Speicher Bandbreite (128 bit) und bei der X1600 wirst du hauptsächlich für den schlecht angebundenen überdimensionierten Speicher bezahlen.

    Nummer 2 hat zwar einen vernünftig großen Speicher aber einen langsameren (hätte sie GDDR3 würde ich dir die empfehlen).
    Meine Empfehlung heißt:
    #4: eine gebrauchte X800XT/X850XT.

    MfG
     
  5. der_Nihilist
    der_Nihilist New Member
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Also erstmal muss ich sagen das mit der speicheranbindung stimmt, hab ich fast vergessen.
    Obwohl man den unterschied wemnig merkt, aber de nunterschied von DDR2 und GDDR3 merkt man nach meines wissens überhaupt nicht obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin.

    wenn man pipleines freischaltet bedeutet das aber immer Wärmeerhöhung, außerdem können Pixelfehler auftreten, halt nur mit ein bischen glück freischaltbar.

    Meines wissens ist eine 7600 GT schneller als eine X850XT da die X850XT schon älter ist.

    Auserdem spielt wie auch schon gesagt die lautstärke bei mir eine rolle, und die ATI Karten (X850XT) sind ganz schön laut.

    Ich sage immer noch, steck dein geld in eine 7600 GT, und falls die zu teuer ist, eine 7600 Gs .

    Deine entscheidung :anbeten:
     
  6. pool
    pool Mitglied des Stammtisches
    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Der unterschied macht sich durch die Halbierte (!) Leistungsfähigkeit bemerkbar!

    eben... Glück... deswegen würde ich von der GTO insgesammt abraten.

    falsch. eine X700XT ist auch neuer als eine 9800XT aber wesentlich langsamer. Wenn die 7600GT 256bit Speicheranbindung und GDDR3 hätte würde sie die X850XT überhohlen. So nicht.

    Hier geb ich mal einen Tipp zum Lüfter: Auf meiner X800GTO @ X800XT-PE arbeitet ein ATI Silencer von AC sehr zuverlässig.


    Das Problem ist, dass der Prozessor nicht der schnellste ist und somit eine etwaige 7600GT oder X800 schon von vornherein beschränken würde. (mein P4 3Ghz Northwood verkraftet den Datenhunger meiner X800XT gerade noch so)

    PS: es ist nicht sein Geld. *g*

    MfG
     
  7. der_Nihilist
    der_Nihilist New Member
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Also, durch mein fachmännisches "Googeln" habe ich gerade rausgefunden.

    GDDR2 zu GDDR3, der unterschied liegt in der spannung, also GDDR3 haben eine geringere spannung, im klartext heißt das, falls dein freun die grafikkarte übertakten wil dann sollte er GDDR3 speicher nehmen, fals nicht dann reicht GDDR2 auch zu, keine unterschiede auser die spannung. OK manchmal ist der takt noch etwas höher bei GDDR3.

    Von der GTo würde ich auch abraten.

    Als Grafikkartenlüfter empfehle ich den Zalman VF900-Cu.

    Also das mit den ausbremsen dazu kann ich nicht viel sagen, ich würde sagen Die CPU reicht, aber da kenn ich mich net so besonders aus.
    zur Not kann man ja noch übertakten oder auf einen Core 2 duo wechseln :27::38:
     
  8. pool
    pool Mitglied des Stammtisches
    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.408
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Manchmal ist der Takt höher *lol* der war gut *aufschreib*

    GDDR2: maximaler Datendurchsatz von 32 GB/s bei 256-Bit Anbindung erreicht
    GDDR3: maximaler Datendurchsatz von 51,2 GB/s bei 256-Bit Anbindung möglich

    GDDR3 arbeitet wie der (PC)-DDR2-Speicher mit einem Vierfach-Prefetch, es werden also 4 Bits Daten pro Pin in zwei Taktzyklen übertragen

    Nebenbei ist durch die erwähnte niedrigere Spannung bei GDDR3 der Strombedarf geringer. (nur mal so am Rande)

    Quelle

    Zalman Lüfter sind teurer, haben kein DHES und kühlen den Speicher nicht mit.

    was nicht reichen dürfte...

    eben mal so :laughing:
     
  9. logitech_
    logitech_ Gast

    Welche Grafikikkarte?


    Richtig, das habe ich auch gedacht :28: :28: :grins:

    Wie der Zufall es so wollte ist der Rechner jetzt eh im Arsch.
    Wir hatten Stromschwankungen und dabei ist er abgeraucht.
    Hab das ganze unserem Versicherungsmenschen verklickert, der kommt am Samstag zu uns. (Ist der Onkel meines Vaters)

    Was denkt ihr, wie viel Kohle ich bekomme? :grins:
     
  10. Illuminat
    Illuminat Gast

    Welche Grafikikkarte?

    Ich habe jetzt zwar nicht jeden Beitrag hier gelesen, manche nur überflogen. Ich möchte aber auch noch etwas dazu sagen. Zum einen sind meine Kenntnisse in Hardware nicht gerade schlecht und zudem habe ich speziell Erfahrung mit der X800 - in meinem Fall XT-PE.


    Die X800 ist nicht zu empfehlen. Sie hat einen DDR3-Speicher, was positiv zu bewerten ist. Allerdings hat ATI zeimleich lange gebraucht, um ShaderModel 3 in ihre Grafikkarten zu implementieren. Die X800, egal in welcher Ausführung, ist leider nur ShaderModel2b -kompatibel.

    Die X1600 ist zwar SM3-kompatibel, hat aber nur einen DDR2-Speicher und ein um 50 % vermindertes Speicherinterface (128 bit). Die Größe des Arbeitsspeichers der Grafikkarte ist nicht immer ausschlaggebend. Die 256 MN der X800 müssen genauso wenig nachteilig sein, wie die 512 MB der X1600 nicht zwingend vorteilhaft sein müssen.

    Da viele aktuelle bzw. kommende Games SM3 und ein nicht zu gering Dimensioniertes Speicherinterface erfordern, wird dein Kumpel weder mit der X800 noch mit der X1600 glücklich werden.

    Zu der GeForce kann ich nichts sagen. Denn mit GeForce habe ich noch keine Erfarungen (bin ATI Fan). Sie hat aber auch nur einen DDR2-Speicher, was ich nachteilig bewerte.


    Ich komme zu dem Ergebnis:

    An seiner Stelle würde ich noch warten, bis ihm die finanziellen Mittel für mehr zur Verfügung stehen. Im Falle ATI´s würde ich zu einer X1800 oder höher greifen. Das wäre dann allerdings nicht mehr AGP, sondern PCIe. Mit neuem Motherboard, CPU usw. würde das dann kostspieliger. Im Falle von GeForce kann ich zu nichts raten, da ich mit den Leistungen der GeForce-Grafikkarten nicht vertraut bin.
     
  11. Caveman
    Caveman inaktiver Moderator
    Registriert seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    4.036
    Zustimmungen:
    0

    Welche Grafikikkarte?

    Mit der GraKa hat es sich doch erledigt. Der Rechner ist doch inne Binsen, aufgrund der Stromschwankungen. Da kommt doch der Versicherungsmensch.
     
Thema:

Welche Grafikikkarte? - Hardware

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.